Das OSI-Modell (OPatchkabel DSCN3365pen Systems Interconnection Model) ist ein Modell für Netzwerkprotokolle, welches die Kommunikation verschiedener technischer Systeme ermöglichen soll. Dabei werden mehrere Schichten, die so genannten Layer, definiert. Jede Schicht hat Ihre spezielle Aufgabe.

Application Layer Anwendungsschicht:

Diese Schicht ist die eigentliche Schnittstelle zwischen Anwendung und Netzwerk. Die bisherigen Schichten sind nur um die Dienste dieser Schicht zu ermöglichen. Sie ist der eigentliche Ausgangspunkt und Zielpunkt er zu übertragenden Daten.

Presentation Layer Darstellungsschicht:

Für die Anwendung ist diese Schicht die Schnittstelle zum Netzwerk. Die Daten werden in ein unabhängiges Übertragungsformat konvertiert, damit verschiedene Computersysteme damit umgehen können. Die Aufgaben dieser Schicht sind das Formatieren, Verschlüsselen und Komprimieren der Daten, sowie die Wiederherstellung auf der Gegenseite im dort plattformspeziefischen Format.

Session Layer Sitzungsschicht:

Hierbei handelt es sich um die erste Schicht, die unten bereitgestellten Transportdienste nutzt. Sie ist zuständig für den Aufbzw Abbau von Sitzungen wie und sorgt für eine Synchronisation falls der Datenstrom mal abbricht.

Transport Layer Transportschicht:

Diese Schicht realisiert den Aufbzw den Abbau von Prozessen und hat eine „feste“ Verbindung zwischen zwei Prozessen. Diese Schicht führt eine Fehler-/Flusskontrolle durch, d.h. sie prüft ob die Datenblöcke vollständig, in der richtigen Reihenfolge und ohne Duplikate angekommen sind. Sie sorgt für die korrekte Aufteilung und Zusammengehörigkeit der Blöcke und kontrolliert den Datenverkehr im Netz. Sie gewährleistet die Unabhängigkeit von der verwendeten Hardware und den Eigenarten der Topologie für die darüberliegenden Schichten.

Network Layer Vermittlungsschicht/Netzwerkebene:

Diese Ebene stellt die Verbindung zwischen den Stationen her. In einfachen Netzen in denen die Engeräte direkt miteinander Verbunden sind ist sie grundsätzlich nicht nötig, aber in komplexen und heterogenen Netzen ist diese Ebene für die Auswahl des richtigen Transportweges zuständig. Es wird zwischen den kommunizierenden Stationen eine „End zu End“-Verbindung realisiert. Diese Schicht ist für die Adressierung und Adressinterpretation, sowie für die Festlegung des richtigen Übertragungswegs zuständig.

Data Link Layer Sicherungsschicht/Datenverbindungsschicht:

Faßt die zu übertragenden Bits in Blöcke zusammen und kontrolliert diese Blöcke. Durch die Segmentierung der Bitblöcke wird die Fehlererkennung/-beseitigung vereinfacht. Zusätzlich wird verhindert das eine Station das Medium beliebig lange belegt. Weiterhin werden in dieser Schicht die Eigenarten der Hardware vor den darüber liegenden Schichten verborgen um eine Herstellerunabhängige Schnittstelle zu schaffen.

Physical Layer Bitübertragungsschicht:

Ist für die elektrische und mechanische Definition zuständig. Beschreibt z.B. die Übertragung von Bits auf einem Medium (Spezifikation von Signalpegeln, Kabel und Stecker)

 

Web-Suche

Benutzerdefinierte Suche

Site-Suche

Globetrotter